Was ist ein Seenotfall?

Seenot ist ein Ereignis bei dem sich ein seetüchtiges Schiff, seine Besatzung oder Passagiere in unmittelbarer Gefahr befinden und sich nicht ohne fremde Hilfe aus der Gefahr befreien können.

Angler, Kitesurfer oder Schwimmer können nicht in Seenot geraten. Hierbei handelt sich um Wasserrettung. Falls möglich und erforderlich, wird die DGzRS auch tätig.

Ein umfassenderer Begriff wäre „Rettung auf See“, der dann auch Offshore Anlagen, Angler, Schwimmer, Kite-Surfer etc. erfassen würde.