Gibt es eine Notstromversorgung an Bord? Können damit noch Vakuumtoiletten betrieben werden?

Wichtige Systeme auf der Brücke sowie eine definierte Anzahl an Notbeleuchtungen werden im Falle eines Stromausfalls vom Notstromgenerator versorgt und funktionieren i.d.R. noch für 36 Stunden. [1]
Fahrgastschiffe, die nach 2010 gebaut wurden und die nach den Safe Return to Port (SRtP) Regularien ausgerüstet sind, müssen mit einer redundanten Stromversorgung ausgerüstet sein. [2] Diese soll ein sicheres Erreichen des nächsten Hafens ermöglichen und für eine Versorgung wichtiger Systeme an Bord sorgen. Dazu zählen im Passagierbereich beispielsweise die Kimaanlage oder eine gewisse Anzahl an Toiletten. Fahrgastschiffe, die nicht nach den SRtP Vorschriften gebaut wurden, besitzen bei einem Stromausfall keine funktionierenden Toiletten mehr.

Literatur
[1] SOLAS Consolidated 2014 –  Chapter II- 1 Part D Regulation 42
[2] SOLAS Consolidated 2014 – Chapter II- 2 Part G Regulation 21