Wie ist der Einsatz des AIS geregelt?

In SOLAS Kapitel 5 – Sicherheit der Schifffahrt | Verordnung 19 existiert seit 2004 eine Regelung zur Ausrüstungspflicht der Berufsschifffahrt. Die Regelung beschreibt eine Ausrüstungspflicht mit AIS-Anlagen der Klasse A [1].

In der Erklärung zu SOLAS Kapitel 5 [2] steht: „However, warships, naval auxiliaries or other ships owned or operated by a Contracting Government and used only on Government non-commercial service are encouraged to act in a manner consistent, so far as reasonable and practicable, with this chapter.“ – wenn man dabei vor allem den letzten Teil betrachtet, so wird in diesem geschrieben, das diese auf eine Art und Weise so handeln sollen, sodass es für sie sinnvoll und durchführbar ist. Das heißt, dass es Zollbooten und ähnlichen Einheiten, erlaubt ist, ihr AIS Signal abzuschalten um somit den Seeverkehr besser überwachen und kontrollieren zu können.

Literatur
[1] Handbuch Nautik – 4.3 Automatic Identification System (AIS) von Ralf-Dieter Preuß
[2] SOLAS Kapitel 5 Safety of navigation Regulation1 – Application | Edition 2009